Welcome back! Die Schule erwacht …

KAGLogo.jpg

Willkommen zurück!

Übrigens schaut mal dezent nach rechts oben auf den Counter. Nach den Ferien … ist vor den Ferien 🙂

Guten Start – eure Redaktion

Jahresende

feuerwerk08

Liebe Leser,

wir wünschen allen schöne Ferien, frohe Weihnachten und natürlich alles Gute für 2016!

Die Redaktion

Vorsätze für das neue Jahr

kultimage

Von der Montags-Redaktion

1. Netter zu anderen Schülern sein. Nur: Wie mache ich das? Tipp: Anlächeln, nett ansprechen.
2. Bessere Noten erzielen. Tipp: Besser auf den Unterricht vorbereiten und nicht so viel quatschen.
3. Geld nicht so schnell ausgeben. Tipp: Nicht so viel Geld im Portemonnaie dabei haben.
4. Nicht so viel Zeit mit Tablets und Handy verbringen: Zu festen Zeiten Akkukabel wegsperren lassen.
5. Sich gesünder ernähren: Bewusster essen, genauer hinsehen, was man isst.

Von der Donnerstag-Redaktion

1. Artikel schreiben.

2. Keine Vorsätze machen.

3. Mehr Sport.

Alles gut, wir sehen uns …

Die 5 coolsten Apps im Google Play Store. :D

Von David und Ben (6. Klasse)

Das hier sind unserer Meinung nach die 5 besten Spiele und Apps im Google Play Store.Viel Spaß!

Platz 1: Whatsapp! Die meisten von euch kennen diese App warscheinlich,mit der du mit deinen Freunden und deiner Familie kostenlos Nachrichten schreiben kannst. Man kann auch miteinander telefoniere, wenn beide die App installiert haben, und Audio- oder Filmsequenzen verschicken. Es ist für viele Leute sehr wichtig, diese App zu besitzen, doch Sie kann außerdem auch sehr süchtig machen.

Platz 2: Instagram. Mit dieser App kannst du Fotos machen und sie mit der ganzen Welt teilen. Du kannst abboniert werden und andere abbonieren. Allerdings solltest du gut aufpassen, was du auf Instagram hochlädst, da es danach alle sehen können. Außer du bist im Privat-Modus. Erst wenn du eine gestellte Anfrage annimmst, können andere deine Bilder und Videos sehen.

Platz 3: Clash of Clans. Dieses Spiel ist im Prinzip sehr einfach: Man baut sein Dorf, verteidigt es, greift andere Spieler auf der ganzen Welt an oder verbündet sich mit ihnen und nimmt ihnen einen Teil ihrer Ressourcen. Ebenfalls könnt ihr mit euren Freunden einen Clan gründen. Allerdings sind manche Leute auch sehr süchtig nach diesem Spiel und investieren sogar echtes Geld in Dinge,die ihnen in diesem Spiel helfen.

Platz 4:Youtube. Mittlerweile ist diese App schon auf fast jedem neuen Handy vorinstalliert. Man kann mit Youtube seine Videos mit der ganzen Welt teilen, seinen eigenen Kanal erstellen, abonniert werden, die Videos von anderen schauen, andere abonnieren und vieles mehr. Doch man sollte, wenn man seinen Kanal erstellt, zuerst seine Eltern informieren, da man durch seine Videos Millionär werden kann. Außerdem weiß jeder, der dein Video sieht, nun eventuell, wie du aussiehst.

Platz 5: Minecraft. Dies ist ein sehr bekanntes Spiel, in dem man frei nach seiner Kreativität Häuser und andere Dinge bauen kann.Zum Bauen verwendet man Klötze in allen möglichen Farben aus allen möglichen Materialien. Das Spiel ist außerdem dafür bekannt, dass dort alles viereckig ist. Doch Vorsicht: Es kostet echtes Geld, sich Minecraft herunterzuladen. Überlege also gut,ob du es wirklich tust, und sprich vorher mit deinen Eltern und besorge dir ihr Einverstänsnis.

Minecraft Commands :)

von Devin K. (6. Klasse)

Wir zeigen euch ein Paar coole  Commands für das Spiel Minecraft. Für die, die nicht wissen was ein Command ist: Ein Command ist ein relativ langer Text (immer unterschiedlich), der in einen Command block eingefügt wird. Daraus entstehen dann je nachdem echt coole Dinge, Häuser und noch vieles mehr… Die Links stehen dann zu jedem Command dabei. Wenn du dann auf den Link gehst, kopierst du  den Command und fügst ihn in einfach in einen Command block. Du aktivierst den Block mit einem Knopf, einem Hebel oder mit einem Redstone block, den du daneben setzt.

Nummer 1.Erstelle ein Hotel mit EINEM einzigen Command block!Das Hotel hat 12 Stöcke! Das Hotel hat sogar in jedem Stock mehrere Zimmer die auch eingerichtet sind.

Ihr findet den Link, wenn ihr unter folgenden Schlagwörtern (alle!) googlet: minecraft HOTEL ONLY ONE COMMAND BLOCK

Nummer 2.Mit dem Command kriegst du Möbel die du so nicht craften bzw. bauen kannst: 1.Ein Stuhl aus zwei Falltüren 2.Kleiner Holztisch.Auf den Tisch kannst du flache Items legen z.B einen Apfel oder ein Hünchen…  3.Ein großer  Glastisch 4.Ein Flatscrean (flacher Fernsehr) 5.Ein Sofa .

Auf den Stuhl und auf das Sofa kann man sich virtuell drauf setzten!

Googlet bitte unter: minecraft furniture ONLY ONE COMMAND BLOCK

Nummer 3. Eine Kleinstadt! Wenn du diesen Command eingibst und aktivierst, kommen ungefähr 10 Hochhäuser (bis zu neun Stöcken).

TIPP:Du kannst mehrere Command Blöcke mit dem Command einrichten, sodass dann also aus der Kleinstadt eine Großstatd wird.

Googlet unter den Schlagworten: Minecraft City Generator

Nummer 4:Eine Portel Gun! Wenn du den Command eingegeben hast, musst du einen Bogen, ein Enderauge und einen Eisenblock zusammen auf den Boden „droppen“. Nun hast du eine Portel Gun. Möchtest du jetzt ein Portal erstellen, schießt du mit dem Bogen einfach auf die gewünschte Stelle. Jetzt schießt du noch ein zweites Portal. Fertig. Wenn du die Portale kaputt machen möchtest, musst du den Bogen (Portel Gun) wegschmeißen[droppen].

ACHTUNG:Wenn du den Bogen einmal droppst, sind ALLE Portale weg!!!

Googlet einfach unter den Schlagwörtern: Minecraft Portel Gun Generator

Viel Spaß!

Umfrage: Wer ist besser im Fragen beantworten, Schüler oder Lehrer?

Am 3.12.2015 starteten wir die Umfrage: Schüler vs. Lehrer. Wir stellten Fangfragen wie z.B. diese:

-Wenn ein Segelflugzeug auf der Grenze von Deutschland und Holland abstürzt, welches Land bekommt dann den Motor ? Oder: Wenn ein Läufer den Zweiten im Rennen überholt, auf welchem Platz befindet sich dann der Läufer?

-Wer diese und andere Fragen richtig beantwortete, bekam für seine „Partei“ einen Punkt. Und wie könnte es auch anders sein: Wer am Ende die meisten Punkte hatte, der hat gewonnen!

Die Teilnehmer waren:

Befrager: Darvin Bertrams, Janek Willems

Befragte: Frau Diedenhofen, Frau Uslu, Herr Oberschilp, Frau Scherer, Frau Hollands, Frau Amecke, Rebecca Madretsma u.s.w.

Trends ♥

eine persönliche Auswahl von Zoe B. und Lisanne de M. (7. Klasse)

Mode ♥

1. Croptops : Croptops sind perfekt kombiernierbar mit High waist Hosen.

Ein super & einfaches Outfit .

2. High waist Hosen : Der Trend aus den 80ern kommt wieder!

Aber nicht im „Schlaghosen – style“ sondern im „Skinny – style“.

3. Hemden ( karriert , gemustert , … ) : Sind wie zum Beispiel Jeans mit Löchern eigentlich immer schon  „in“ gewesen .

4. Parka : Sieht man in der Herbst- und Winterzeit überall ! Im Frühling sieht man sie auch oft , nur ohne Innenfell und Fellkragen ; )

Farben ♥ (Herbst & Winter)

1.Khaki Grün

2.Pflaume

3.“Nude“-braun

4.Senfgelb 

5.Bordeaux Rot

6. Altrosa  ( generell Rosa-Töne , , … ) Doch Altrosa ist eher herbst- oder winterlich .

 

Sneaker ♥

1.Adidas Superstar : Der Sneaker wurde Anfang bis Mitte 1980 durch den immer erfolgreicher werdenden Hip-Hop bekannt .

Jetzt ist er ein echter hingucker ! :3

2.Vans Authentic : Einfach ein Schlichter basic den es in sehr vielen Farben/Mustern gibt. ¢:

3.Nike Air Force 1 : Der Air Force 1 ist ein Basketballschuh des Sportartikelherstellers Nike . Er wurde 1982 auf den Markt gebracht und bekannt wurde er vor allem als Streetstyle – Schuh in der Hip-Hop-Szene . Insgesamt wurden in den letzten 25 Jahren über 1.700 Modelle in unzähligen verschiedenen Farb- und Materialkombinationen entwickelt . ; )

Heute schon deine Nachbarn geNERFt?

NERF-N-Strike Modulus

 von Robin Schammler

Falls sich jemand eine oder mehrere NERFS kaufen möchte, findet er hier die wichtigsten Infos!

Nerf ist die Abkürzung für: Non Expanding Recreational Foam ( d.h. Formfester Spielzeug Schaumstoff)

Der Ursprung der Nerfs ist der NERF VORTEX, ein Football mit Raketenflügeln und Luftdüsen um während des Flugs ein Pfeifgeräusch ertönen zu lassen. Irgendwann warf einer der Entwickler die Idee ein, dass man doch – da der VORTEX Ball eine bombenähnliche Form hatte – Spielzeugschusswaffen bauen könne. Und da der VORTEX hauptsächlich aus Schaumstoff bestand,waren und sind die Projektile dies auch.

Was sind NERFS eigentlich?

Nerfs sind Spielzeugwaffen, welche Schaumstoffpfeile verschießen.

Es gibt verschiedene Reihen:

-N-Strike(gelb)

-N-Strike Elite(blau)

-Zombie Strike(grün)

-Nerf Mega(rot)

-Nerf Ice series(transparent blau)

-Nerf XD(orange)

-Combat Creatures((Roboter)bunt)

-Vortex(grün o.d. orange)

-Rebelle(rosa)

-Super Soaker((Wasserpistolen)weiß)

 

Sind NERFS gefährlich?

 

Sofern man NERFS „richtig“ verwendet – d.h. nicht ins Gesicht schießen, nicht auf Tiere schießen u.s.w. – sind sie vollkommen

ungefährlich. Wenn man allerdings mit ihnen schlägt oder sie stark modifiziert, kann das zu lebensgefährlichen Unfällen führen.

 

Wozu sind NERFS da?

 

NERFS sind ursprünglich da, um kleine Kämpfe, sogenannte `NERF WARS/ NERF BATTLES/ NERF FIGHTS auszutragern.

Man kann allerdings auch Reviews(Vorstellungen), Unboxings(Auspack Videos) und MOD Videos(Modifizierungsvideos) drehen.

 

Wo kann ich NERFS kaufen?

NERFS gibt es in fast allen Spielzeuggeschäften z.B. ToysRUs & auf online Shopping Seiten z.B. Amazon.

 

NERFS sind eine „ungefährlichere“ Alternative zu Softairs. Das Tolle an ihnen ist, dass man Kriegsszenen ohne Gefahr (nach)spielen kann.

Nerf N-Strike Elite XD RapidstrikeRapidstrike(N-Strike-Elite)

Nerf Zombie Strike FlipFury

                                                                     Flipfury(Zombiestrike)

Nerf N-Strike Elite MEGA RotoFuryRotofury(N-Stike-Elite-Mega)

Super Soaker Scatter Blast    ScatterBlast(Super Soaker)

Reden wir darüber – Podiumsdiskussion zum Thema Flüchtlinge

podium im pz

von Carla Grunewald

Am 12. November fand bei uns in der Schule im PZ eine Podiumsdiskussion zum Thema Flüchtlinge mit diversen Klever Politikern statt. Eingeladen waren die Schüler der neunten Klassen, sowie Petra Tekath von der SPD, Kai Habicht von der AfD, Eva-Maria Delbeck von den Offenen Klevern, Joachim Schmidt von der CDU, Daniel Rütter von der FDP und einige Leute von der Organisation „Kleve hilft“, die sich um die Flüchtlinge in der Turnhalle des KAG’s kümmern. Ebenfalls eingeladen waren die Grünen, die jedoch aus familiären Gründen keinen Vertreter schicken konnten.

Es wurden viele Fragen geklärt, Statements zur Flüchtlingspolitik abgegeben und viele Gegensätze zwischen den Parteien aufgezeigt.
Die Schüler konnten aus dem Publikum Fragen stellen. Insgesamt wurden im Rahmen des Unterrichts einunddreißig Fragen formuliert, von denen letztendlich zwanzig gestellt werden konnten. Celine Hendricks, die die ganze Diskussion mit viel Mühe organisiert hat, durfte zusammen mit Lorena Kadriu die Moderation übernehmen und die Politiker und Schüler ein bisschen durch die Fragen leiten.

Manche Fragen ließen sich eindeutig beantworten, wie zum Beispiel, ob die Flüchtlinge über den Winter in der Turnhalle bleiben könnten, warum gerade unsere Sporthalle für die Unterkunft gewählt wurde oder wie viel die Sanierung kostet und wie lange sie dauern wird. Petra Tekath, die sehr konkret auf solche Fragen antworten konnte, sagte, dass die Turnhalle voll beheizbar wäre, die Flüchtlinge hier auch Außengelände zur Verfügung hätten und dass die Sanierung so schnell und mit so wenig Kostenaufwand wie möglich vonstatten gehen soll. Sie gab auch Informationen (zusammen mit „Kleve hilft“) bezüglich privater Hilfe: Man kann mit den Zuständigen sprechen oder auch spenden, was gerade gebraucht wird. Es war auch sehr interessant zu erfahren, dass die Flüchtlinge in Kleve keine Asylanträge stellen können.

Andere Fragen regten auch sehr zu Diskussionen, auch mit den Schülern im Publikum, an. Auf die Frage hin, welche Räume die Vereine bekommen, stellte Kai Habicht klar, dass das Schulfach Sport ein ‚Kulturbereich‘ sei, der eigentlich für uns zur Verfügung stehen müsste.
Auf die Frage hin, ob den Flüchtlingen auch anständige Wohnmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, wurden die Möglichkeiten aufgeworfen, dass Wohngemeinschaften geschlossen werden könnten und die Flüchtlinge auch in einige der vielen leerstehenden Wohnungen untergebracht werden können.
Für 2016 planen zumindest die Offenen Klever, Flüchtlinge am KAG zu integrieren, während Joachim Schmidt keine konkret Antwort aufgrund dessen, dass es zu viele unbekannte Variablen gäbe, formulierte.

Eine Schülerin, Eva-Luna van Hoogen, war z. B. ganz klar gegen die Ansichten der AfD und äußerte sich mehr als einmal, wenn Kai Habicht mal wieder etwas sagte, dass sie nicht so ‚toll‘ fand. Dadurch entfachte auch ein „kleiner“ Streit zwischen ihr und Dr. Thomas Krenzel, der ebenfalls im Publikum saß und Anhänger der AfD ist. (Er war nicht eingeladen und filmte sogar unerlaubt.) Er warf ihr und auch den anderen Schülern vor, von der linken Propaganda im Fernsehen blind gegenüber der „Wahrheit“ zu sein, während sie ihm an den Kopf warf, dass sie über einen größeren Tellerrand blicken würde. Die Diskussion zwischen den beiden endete schließlich einige Zeit nach dem Ende der eigentlichen Diskussion: Luna rief Krenzel hinterher, dass sie nicht das Volk, sondern eine Minderheit wären, woraufhin er antwortete, sie wäre ja nicht mal Deutsche.

Insgesamt fanden alle Beteiligten, dass es eine gute Diskussion war und die Fragen ehrlich und klar beantwortet wurden.

Je suis Paris

image

Wir trauern mit den Angehörigen der Opfer von Paris.

die Redaktion