„Verantwortlich sind wir nicht nur für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!“

Das Klever Kindernetzwerk, auch KKN genannt, ist eine Organisation, die gegen die Armut vor unserer Haustür kämpft.

Die Mitglieder dieser Organisation unterstützen durch verschiedene Aktionen Familien in finanziellen Notlagen und ihnen eine Freude zu bereiten. Eine Aktion, die jährlich stattfindet, ist zum Beispiel die „WeihnachtsbaumAktion“, welche, wie man dem Namen schon entnehmen kann, immer kurz vor Weihnachten stattfindet. Diese Aktion dient den Familien, die vor Weihnachten nicht einmal die Möglichkeit haben, ihren Kindern Geschenke zu kaufen, da dafür das Geld einfach zu knapp bemessen ist.

Zu dem Zweck, die Kinder mit einem Geschenk zu überraschen, obwohl sie gar nicht viel erwarten können, stellt das KKN jedes Jahr zur Weihnachtszeit einen Baum auf, an den die betroffenen Kinder durch bereitgestellte Wunschzettel an diesem einen Wunsch befestigen können. Danach kann jeder, der helfen möchte, einen dieser Wünsche oder auch mehrere aussuchen und bezahlen. Die Geschenke werden anschließend kurz vor dem Fest von den Mitgliedern verteilt, und diejenigen, deren Wünsche nicht ausgesucht worden sind, bekommen ihr Geschenk von anderen Spendenaktionen finanziert.

Wichtig ist dabei, dass kein Kind leer aus geht!!

Weiterhin unterstützt das KKN die Familien dadurch, indem es wichtige, fehlende oder gar defekte Möbel ersetzt, Schulmaterialien bereitstellt, Zeit opfert und zum Beispiel bei handwerklichen Problemen oder bei anstehenden Arztbesuchen hilft und als  Begleitung zur Verfügung steht. Durch diese Organisation wollen die Mitglieder Kleve verbessern und eine Gesellschaft schaffen, die sich umeinander sorgt und anderen ohne Gegenleistung Hilfe anbietet, egal ob Einheimischer oder Ausländer. Ich glaube jeder, der sich selbst mal in die Vorstellung einer finanziellen Notlage versetzt, wird erkennen, wie wichtig es ist so eine Gesellschaft zu fördern und wie dringend und erlösend die Hilfe anderer ist. Keiner will allein da stehen, mit einem Sack voller Probleme.
Allein das strahlende Lächeln der Menschen, denen man eine Freude bereitet hat, macht alle Strapazen unwichtig, alle Anstrengungen vergessen, weil es durch seine Echtheit ausgezeichnet, eine unbezahlbare Belohnung ist und dem eigenen Arrangement gilt.

Ich finde, dass es nicht zu viel verlangt ist, ebenfalls etwas für so eine Gesellschaft zu tun, die einen selber in Notlagen auffängt, unterstützt und wieder aufrichtet. Mein Vater ist ebenfalls Mitglied und spendet trotz Fulltimejob und zwei Kindern nicht nur Geld, sondern auch Zeit, was ich echt bewundernswert finde.
Ich selbst bin erst vor kurzem beigetreten und will mich auf jeden Fall weiterhin engagieren und dazu betragen, dass Familien wieder Fuß fassen können und ich mir sicher sein kann, ebenfalls bei bedarf Hilfe zu bekommen.

Der Mindestbeitrag pro Jahr beträgt 12€, obwohl es natürlich auch gerne gesehen wird, wenn nicht nur Geld, sondern auch Zeit gespendet wird, da man mit Geld nun mal nicht alles bezahlen kann.

Weitere Informationen erhaltet ihr unter www.kleverkindernetzwerk.de/ oder, falls der Computer mal kaputt ist, auch bei der Hauptstelle oder unter folgenden Telefonnummern:

Klever Kinder Netzwerk e.V.

Hoffmannallee 41-51

47533 Kleve

+49 2821 979608

+49 157 38290888

Ich hoffe, ich konnte Euch einen kleinen Einblick geben und Euer Interesse wecken…

„Verantwortlich sind wir nicht nur für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!“-Zitat

 

 

Vivien

No tags.
  • Trackbacks
  • Comments
  • No Comments yet.
  • No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

*