Altersbegrenzungen bei Filmen – wie werden sie festgelegt?

Eine Einschätzung von Leander Bachmann
 Ab 6 Jahren:
Bei Filmen ab 6 Jahren wird sehr darauf geachtet, dass der Film nicht zu
spannend oder gewalttätig ist. Es darf auch kein Blut vorkommen. Außerdem sollten die
Filme lustig und nicht zu anspruchsvoll oder zu kompliziert sein. Asoziale
Wörter oder Ausdrücke sind nicht geeignet. Gruselfilme sollten auch nicht zu
spannend sein, sonst kriegen die Kinder Angst.

Ab 12 Jahren:
Bei Filmen ab 12 Jahren sind blutige Szenen oder Schießereien teils erlaubt
und dürfen gezeigt werden. Sex-Szenen jedoch sind noch nicht erlaubt.
Da Kinder mit 12 spannende Filme oft gut finden, sind in vielen Filmen
spannende Szenen eingebaut. Auch Liebesfilme fangen an spannend
zu werden, da die Kinder sich in dem Alter auch selber mit diesem Thema
befassen.

Ab 16 Jahren:
Ab diesem Alter ist Brutalität in großen Maßen erlaubt, ebenso wie Beleidigungen. Meistens sind Horrorfilme ab 16 oder 18
Jahren freigegeben.

Ab 18 Jahren:
Es ist jeder Inhalt erlaubt (illegale oder rechtsangedeutete Inhalte nicht!).

No tags.
  • Trackbacks
  • Comments
  • No Comments yet.
  • No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

*