Mobbing: Lass dich nicht unterkriegen!

von Lea-Marah Kurze

Viele von euch haben es bestimmt schon selbst einmal erlebt: Aus heiterem Himmel trifft euch eine gemeine Bemerkung oder vielleicht sogar ein körperlicher Angriff von anderen Schülern. Vielleicht hat jemand euch sogar richtiggehend „auf dem Kieker“.  Ich habe mich oft gefragt, was die Mobber eigentlich damit bezwecken wollen. Wollen sie einfach nur cool sein? Ich finde es nicht cool, und die meisten, die ich kenne, finden es einfach nur armselig. Mobber wissen oft gar nicht, wie verletzend ihr Verhalten ist. Manche Opfer kommen über längere Zeit nicht mehr zur Schule, wollen von den Eltern gebracht werden. Auch die schulischen Leistungen können bei Mobbingopfern schlechter werden. Es soll sogar vorkommen, dass Mobbingopfer sich zurückziehen oder sogar selbst verletzen. Mobbing trifft die Seele. Es ist zwar an unserer Schule zum Glück noch nicht vorgekommen, aber es gibt Fälle, wo Mobbingopfer sogar einen Selbstmordversuch begehen.

Falls auch du gemobbt wirst, wehre dich dagegen! Denn es gibt Tipps, wie du dich besser fühlen kannst:

– Lass dich nicht von den miesen Gefühlen behehrschen. Denk daran: Du bist völlig normal, die Mobber spinnen!
– Schreibe alle Leute, die du kennst, auf ein großes Blatt! Mache um deine momentanen Feinde einen roten Kringel! Mache um die, die auf deiner Seite sind, einen grünen Kringel! Dazu gehören auch deine Eltern, die Schulsozialarbeiter und der Lehrer / die Lehrerin. Alle anderen umkringelst du  gelb. Jetzt hast du schon mal ein Bild, das dir sagt, dass du nicht allein bist. Wende dich an die Personen mit dem grünen und gelben Kringel und erzähle ihnen alles! Einige werden dir helfen!

– Schreibe ein Tagebuch. Schreibe alles auf, was passiert ist. Dadurch wirst du aktiv und fühlst dich nicht mehr so hilflos

– Organisiere dir professionelle Hilfe. Es ist absolut in Ordnung, sich in so einer schwierigen Situation von einem Psychologen coachen zu lassen. Geh mit deinen Eltern zum Hausarzt und besorge dir eine Überweisung.
– Vertraue dir! Denn du bist ok. Niemand darf dich niedermachen.

No tags.
  • Trackbacks
  • Comments
  • No Comments yet.
  • No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

*