Am 12. Mai ist Muttertag!

Was schenkt ihr eurer Mutter zum Muttertag? Blumen, Schokolade, etwas Selbstgemachtes oder doch lieber einen Gutschein?
Und woher kommt überhaupt der Muttertag?
Die Amerikanerin Anna Marie Jarvis aus Graften versuchte einen offiziellen Muttertag zu schaffen. Sie schrieb Briefe zum Beispiel an Politiker, Geistliche oder Frauenvereine. Mit Erfolg zwei Jahre später, 1909, wurde bereits in 45 Staaten die der Muttertag gefeiert. Am 8. Mai 1914 verkündete der US-Kongress die Joint Resolution Designating the Second Sunday in May as Mother’s Day. Das heißt, dass am 2. Sonntag im Mai offiziell Muttertag ist. Der Präsident sollte außerdem an diesem Tag alle öffentkichen Gebäude beflaggen lassen. So feierten die Amerikaner 1914 zum ersten Mal offiziell Muttertag!
1923 erreichte der Muttertag auch Deutschland. Er wurde vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber eingeführt.
 
Angeblich wollte Anna Maria Jarvis den Muttertag wieder zurücknehmen, da sie nicht wollte, dass die Menschen Geld dafür ausgeben. Sie hatte wohl mehr vor, dass die Menschen ihre Mutter verehren und ihr danken, ohne Geschenke.
Dabei hat sie vielleicht Recht, denn in Deutschland werden im Schnitt ungefähr 25 Euro pro Geschenk ausgeben, besonders für Blumen. So geben die Deutschen in der Muttertagswoche fast 130 Millionen Euro aus!!!
 
Also ich bastle meiner Mutter dann lieber etwas oder decke den Frühstückstisch. Das kostet nichts und ist mindestens genauso schön. 😀
 
Schönen Muttertag!
Hannah
 
Tags: , , , .
  • Trackbacks
  • Comments
  • No Comments yet.
  • No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

*